Faszination des Grauens

«Faszination des Grauens.»
Akzente 4 (2018): S. 35.
 blog.phzh.ch/akzente/2018/11/28/faszination-des-grauens/

Download

Mary Shelley
Frankenstein oder der moderne Prometheus.
Die Urfassung von 1818.
Aus dem Englischen übersetzt und in neuer Überarbeitung herausgegeben von Alexander Pechmann. Nachwort von Georg Klein. München: Manesse, 2017. 464 Seiten.

Frankenstein. (Mary Shelley’s Frankenstein.)
USA 1994. Regie: Kenneth Branagh.

Mary Shelley.
Grossbritannien/Luxemburg/USA 2017.
Regie: Haifaa Al-Mansour.

Verschwundene Teenager

«Verschwundene Teenager.»
Akzente 3 (2018): S. 35.
 blog.phzh.ch/akzente/2018/08/27/verschwundene-teenager/

Download

La propera pell. (Die nächste Haut.)
Spanien/Schweiz 2016. Regie: Isaki Lacuesta, Isa Campo.

Jenny Valentine
Das zweite Leben des Cassiel Roadnight.
Aus dem Englischen von Klaus Fritz.
München: dtv, 2011. 238 Seiten. Ab 14 Jahre.

Lion. (Lion – Der lange Weg nach Hause.) Australien/Grossbritannien/USA 2016. Regie: Garth Davis.

Stimmprobe

Daniel Ammann: «Stimmprobe.» 

Der Sklave der Wikingerin. Kurzgeschichten aus der Schweiz.
Herausgegeben von Fatima Vidal.
Winterthur: Vidal Verlag, 2018. S. 74–79.
CHF 26.90
ISBN 978-3-9524532-9-2 (Hardback)

Mit Beiträgen von Daniel Ammann, Irma Bieri-Stadelmann, Barnabas Bizarre, Doris Blaser, Beatrice Bucher, Felix Buehrer, Daniel Burkart, Milena Caderas, Julia Degelo, Carine Dessemontet, Bent Dirk, Claudia Engeler, Tony Ettlin, Marcel Friedli, Sabine C. Fuhrer, Yvonne Hirt, Alexandra Holenstein, Brigitte Jerg, Markus Jerg, Helena Käser-Heeb, Heidy Lötscher, Stefan Mürner, Christiane Pfeifer-Bongni, Stefanie Portmann, Katinka Ruffieux, Cornelia Schmid, Max Siegel, Urs Siegrist, Ursula Stingelin, Peter Theiler, Thok, Edita Truninger, Karin Unkrig, Artur Kilian Vogel, Marianna Vogt, Cornelia Wartenweiler, Stefanie Weber, Marc Werlen, Peter Woodtli, Laura Wullschleger, Nadine Zbinden, Astrid Zimermann, Verena Zürcher.

Tote Mädchen lügen nicht (TV-Serie)

«13 Reasons Why: Ein Roman als Netflix-Hit.»

Buch & Maus 2 (2018): S. 22.

Die zweite Staffel der beliebten Netflix-Serie für Jugendliche 13 Reasons Why (USA 2017–; dt. Tote Mächen lügen nicht) ist seit Ende Mai online verfügbar und lässt die Buchvorlage von Jay Asher (cbt 2009) dabei hinter sich. Höchste Zeit, sich die erste Staffel noch einmal anzuschauen und zu fragen, welche Möglichkeiten in der Serienadaption eines Romans stecken.