Das Bernstein-Grab

Daniel Ammann: «Das Bernstein-Grab.» 
Sepia. Kurzgeschichten aus der Schweiz.
Herausgegeben von Fatima Vidal.
Winterthur: Edición Vidal, 2012. S. 14–18.
CHF 29.60; € 25.00
ISBN 978-3-9523734-2-2
50 Autorinnen und Autoren mit Wohnsitz in der Schweiz haben kurze Texte geschrieben, die das Wort «Sepia» enthalten.

Um ein Auge zu entfernen, müsste er den Leichnam nach Silver Bay schaffen. Im Labor hatte er alles, was er für die Sektion brauchte.
Dunn sass in seinem Korbstuhl auf der hinteren Veranda. Sein erstarrter Blick war auf die Hügelketten am Horizont gerichtet, die sich dunkel vor dem falbgelben Abendhimmel abzeichneten. Farnsworth sah zu den Waldkuppen hoch. Die Ausläufer der Adirondack Mountains erinnerten an eine liegende Frauengestalt. Slumbering Maiden hiess sie bei den Einheimischen. Sie war Gegenstand des letzten Gesprächs gewesen, das Chester Farnsworth mit Frederick Dunn geführt hatte. Drei oder vier Wochen mochte das her sein.
«Sobald sich das Gewand der Algonquin-Lady goldbraun färbt, werd‘ ich mich zu ihr legen», hatte Dunn nach der Untersuchung gesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.