Panoptikum der Phantasiegefährten

Panoptikum der Phantasiegefährten

«Panoptikum der Phantasiegefährten: Spielkameraden, Verbündete, Tröster – imaginäre Freunde in Literatur und Film.»

Neue Zürcher Zeitung 26./27.9.2015: S. 51–51. 

Sie können in jeglicher Erscheinungsform auftreten, denn real sind sie nicht. Sie entspringen unserer Phantasie und sind zu einem festen Topos in Büchern und Filmen geworden: imaginäre Gefährten.

Stimmen aus dem Off: Filmsynchronisation

Stimmen aus dem Off: Filmsynchronisation

«Stimmen aus dem Off: Die Synchronisation von Filmen ist weit mehr als Übersetzung.»
Neue Zürcher Zeitung 26.4.2014: S. 56.

Während viele Kinogänger es vorziehen, untertitelte Originalfassungen von Filmen zu schauen, steigt der Marktanteil von Synchronfassungen. Die Übertragung der Dialoge bereitet indes mitunter beinahe unlösbare Probleme – etwa wenn die Sprachdifferenz Teil der Filmhandlung ist.

Wer hat denn den gedreht?

Bogdanovich, Peter. Wer hat denn den gedreht?
Aus dem Amerikanischen von Daniel Ammann, Jürgen Bürger, Ruth Keen, Kathrin Razum, Martin Richter und Thomas Stegers.
Mit einem Vorwort von Helllmuth Karasek. Zürich: Haffmans, 2000. 1216 Seiten.
ISBN 3-251-00463-8. CHF 68.–.


Peter Bogdanovich im Gespräch mit:
Robert Aldrich*, George Cukor, Allan Dwan, Howard Hawks, Alfred Hitchcock, Chuck Jones*, Fritz Lang, Joseph H. Lewis, Sidney Lumet*, Leo McCarey, Otto Preminger, Don Siegel*, Josef von Sternberg, Frank Tashlin*, Edgar G. Ulmer, Raoul Walsh.
Bestellen bei amanzon.de
(
vergriffen)

Film-Links

Kinokultur in der Schule
Zur Förderung der Kinokultur in der Schule werden hier Unterrichtsmaterialien zu aktuellen Schweizer Kinofilmen erarbeitet, die Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler motivieren sollen, die Filme im Kino anzuschauen und sich vertieft mit inhaltlichen und formalen Aspekten von Spiel- und Dokumentarfilmen aus der Schweiz auseinanderzusetzen.
Die Unterrichtsmaterialien sind kostenlos.
 www.kinokultur.ch

cineducation.ch – Verein zur Förderung der Filmbildung
Filmvermittlung und Filmbildung bei Kindern und Jugendlichen
Der Verband cineducation.ch vereinigt Institutionen, die im Bereich der Filmbildung und Filmvermittlung tätig sind und die kreative Nutzung sowie der analytischer Umgang mit dem Medium Film bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen fördern.
 www.cineducation.ch

Filmlesungen, Bücher, Materialien von Thomas Binotto
Wer Film liest, hat mehr vom Sehen.
 www.filmleser.ch

schule & kultur
Ziel von schule&kultur ist es, Kindern und Jugendlichen wertvolle Filme schmackhaft und sie zu kritischeren Filmkonsumenten zu machen. Die Schüler/innen sollen die Filmsprache lernen, damit sie die Wirkungsweise der Filme besser durchschauen und sich im Mediendschungel besser orientieren können. schule&kultur führt die Schülerinnen und Schüler zu Werken aus dem aktuellen Kinoprogramm und zu thematisch gebündelten Meisterwerken und lädt Fachleute dazu ein. Zu den meisten angebotenen Filmen sind Unterrichtsmaterialien erhältlich. Zum Angebot gehören auch medienpädagogische Veranstaltungen (Filmlesungen, Roadmovie) und Projektwochen.
 http://www.schuleundkultur.ch/index.php?id=1830

 kinderundjugendmedien.de
 Rezensionen zu Kinderfilmen, Jugendfilmen und Family-Entertainment-Filmen von Autoren und Redakteuren. Die rezensierten Filme umfassen sowohl Filmklassiker als auch aktuelle Werke. 

Kinofenster – Das Onlineportal für Filmbildung
Filmbesprechungen, Hintergrundinformationen, filmpädagogische Begleitmaterialien, News, Termine, Veranstaltungen, Adressen und Links für die schulische und ausserschulische Filmarbeit
www.kinofenster.de/

Filmhefte (Bundeszentrale für politische Bildung)
«Die Filmhefte sind filmpädagogisches, themenorientiertes Begleitmaterial zu ausgewählten nationalen und internationalen Kinofilmen. Auf 16 bis 24 Seiten werden Inhalt, Figuren, Thema und Ästhetik des Films analysiert. Darüber hinaus gibt es ein detailliertes Sequenzprotokoll, Fragen, Materialien und Literaturhinweise. Alle aktuellen und auch bereits vergriffene Hefte sind im PDF-Format zum Herunterladen verfügbar.»
www.bpb.de/publikationen/SNA3WX,0,0,Filmhefte.html

Filmhefte (Institut für Kino und Filmkultur)
«Das Institut für Kino und Filmkultur (IKF) erstellt Film-Hefte als Begleitmaterial für PädagogInnen zur Vor- und Nachbereitung im Unterricht sowie zur Anregung von Gesprächen und Diskussionen. Die IKF-Film-Hefte enthalten eine Inhaltsangabe, entfalten die Problemstellung, geben Erläuterungen zur Filmsprache, bieten Diskussionsanregungen und Fragen und geben Hinweise für den Einsatz im Unterricht.»
www.film-kultur.de/hefte
Filmkanon (Bundeszentrale für politische Bildung)
Vision Kino (Netzwerk für Film- und Medienkompetenz)
«Ziel und Aufgabe von VISION KINO ist es, als Teil der kulturellen Jugendbildung und im Rahmen einer übergreifenden Medienkompetenz insbesondere die Filmkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken und sie gleichzeitig für den Kulturort und originären Rezeptionsort des Films, das Kino, zu sensibilisieren.»
«Mit der Familie ins Kino» –  Leitfaden für Eltern 
«Schule im Kino» –  Praxisleitfaden für Lehrkräfte 
 www.visionkino.de
Roadmovie
«Roadmovie ist ein nicht-kommerzielles mobiles Kinoprojekt zur Förderung der Schweizer Filmkultur. Es macht Kino, wo es keines gibt und ermöglicht Begegnungen zwischen Filmschaffenden und dem Publikum.»
 www.roadmovie.ch
Film Education Journal

Schreiben im Film

Schreiben im Film

«Tinte, Tasten, Typenhebel: Zur Inszenierung des Schreibens im Film.»
Neue Zürcher Zeitung 5.1.2013: S. 55.

Schriftsteller und Autorinnen werden oft zu Filmfiguren, seien sie reale oder fiktive Gestalten. Wie sich ihre Tätigkeit jenseits von geführten Federn und gedrückten Schreibmaschinentasten inszenieren lässt, dafür haben Filmemacher die verschiedensten Lösungen gefunden, wie auch Beispiele aus jüngster Zeit zeigen.

Dem Ton auf der Spur

«Dem Ton auf der Spur: Vielfältiger Unterricht mit Zweikanal-Ton, DVDs und Hörfilmen.»
Achtung Sendung
1 (2007): S. 65–66.
Dank Zweikanalton können inzwischen zahlreiche Spielfilme und TV-Serien in der Originalsprache empfangen und als authentisches Sprachmaterial im Unterricht genutzt werden. Auch DVDs motivieren mit einer Auswahl an Tonspuren und Untertiteln zu vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und bieten sich in der Schule für die Filmerziehung ebenso wie für den Fremdsprachen- oder Literaturunterricht an.
Download