Magoria

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Analogisches Denken

«Analogisches Denken.» 

Akzente 2 (2016): S. 34.
 PDF online 
 https://blog.phzh.ch/akzente/2016/05/26/analogisches-denken/

 Download 

Douglas Hofstadter und Emmanuel Sander 
Die Analogie: Das Herz des Denkens
Aus dem Amerikanischen von Susanne Held. 
Stuttgart: Klett-Cotta, 2014. 784 Seiten

Buchcover

 

 

Die Entdeckung der Langsamkeit

«Die Entdeckung der Langsamkeit.» 
Akzente 1 (2016): S. 35.

 PDF online 
 blog.phzh.ch/akzente/2016/02/23/2415/ 

 Download 

Jean-Dominique Bauby.
Schmetterling und Taucherglocke.
Deutsch v. Uli Aumüller.
München: dtv, 2009 (1998). 134 Seiten
.
Buch-Cover

The Theory of Everything.
Grossbritannien 2014. Regie: James Marsh.
Zürich: Universal Pictures Switzerland, 2015. DVD
.
DVD-Cover

Joseph Lambert.
Sprechende Hände: Die Geschichte von Helen Keller.
Warum Philosophie und Literatur lebenswichtig sind.
Aus dem Amerikanischen von Johanna Wais.
Köln: Egmont Graphic Novel, 2015. 96 Seiten. 
Buch-Cover
 

Bemerkenswerte Listen

«Bemerkenswerte Listen.» 

Akzente 1 (2016): S. 34.
 PDF online 
 https://blog.phzh.ch/akzente/2016/02/23/2442/

 Download 

Shaun Usher, Hrsg. 
Lists of Note – Aufzeichnungen, die die Welt bedeuten
München: Heyne, 2015. 344 Seiten
Buchcover

Siehe auch: «Die List mit den Listen.» ph akzente 1 (2013): S. 4–7. 
 

Momente der Wahrheit

«Momente der Wahrheit – Schreiben zwischen Schmerz und Scham. Eine Fallanalyse anhand des Spielfilms The Words.» 
Schreiben und Scham: Wenn ein Affekt zur Sprache kommt. Hrsg. v. Monique Honegger. Giessen: Psychosozial-Verlag, 2015. S. 105–124.
ISBN-13: 978-3-8379-2470-1
 
DVD-Cover 
Ein junger Autor gelangt in den Besitz eines 65 Jahre alten Romanmanuskripts, tippt dieses Wort für Wort ab und veröffentlicht den Text unter seinem eigenen Namen. Über authentisches Schreiben im Spannungsfeld zwischen Scham, Schmerz und Schuld. – Jonathan Franzen, Karl Ove Knausgård, Stephen King, Urs Widmer.
Buchcover
Mit Beiträgen von Daniel Ammann, Sarah Burger, Franz Dängeli, Markus Fäh, 
Monique Honegger, David Garcia Nuñez, Thomas Hermann, Elena Ibello, 
Matthias Jäger, Andrea Keller, Stefan D. Keller, Daniel Perrin, Michael Sasdi und Geri Thomann.
Flyer mit Bestellcoupon (PDF).
 
Online-Rezension von Jutta Reichelt (15.3.2016)
 

Siehe auch den Beitrag «Schreiben und Scham in The Words» im Magoria-Blog.  

 

 

Matthew Quick: Goodbye Bellmont

Rezension.
NZZ am Sonntag 29.11.2015, Literaturbeilage «Bücher am Sonntag», S. 14.

Download

Matthew Quick.
Goodbye Bellmont.
Aus dem Amerikanischen von Knut Krüger.
München: dtv, 2015. 256 Seiten. Ab 14 Jahren.
Buchcover
 


Seite 5 von 10

Flaschenpost

«Die Freiräume, die uns das Handy gewährt, fordert es gleich wieder ein.»

«Abwesende Anwesenheit.»