Magoria

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fiction


Viola da Gamba

Daniel Ammann: «Viola da Gamba.» 
Der Medicus und seine Viola. Kurzgeschichten aus der Schweiz.
Herausgegeben von Fatima Vidal.
Winterthur: Vidal Verlag, 2015. S. 27–32.
CHF 26.90; € 26.90; E-Book CHF 21.90; € 21.90. 
ISBN 978-3-9524532-1-6 (Print); ISBN 978-3-9524532-2-3 (E-Book)
 
Mit Texten von Joceline Aebischer, Daniel Ammann, Anita Baumgartner, Irma Bieri, Katharina Bleuer, Beatrice Bucher, Andrea Burch, Inge Büsser-Jehle, Gabriela Cheng, Lorenzo Flavio Currenti, Tony Ettlin, Paula Forrer, Romana Ganzoni, Ursula Hänni, Monica Heinz, Eveline Hipeli, Alexandra Holenstein Dubach, Irène Horst, Anita Jutzi, Jeanne Iris Loosli, Nicolas Mangold, Denise Maurer, Sabine Meisel, Rahel Meister, Iris Muhl, Viktoria Müller, Katya Niederberger-Klingler, Stefanie Portmann, Manuela Reich, Regula Reichen, Jürgen Rinck, Isa Rot, Gaby Rudolf, Anna Rybinski, Sarah Schneiter, Sibylle Severus, Regula Simon, Marion Eve Stöckli, Monika Walther, Cornelia Wartenweiler, Nadia Widmer.
 

Halt auf Verlangen

Daniel Ammann: «Halt auf Verlangen.» 
An der Sonne. Kurze Geschichten über das Reisen.
Herausgegeben von Fatima Vidal.
Winterthur: Vidal Verlag, 2017. S. 115–116.
CHF 26.90; € 26.90 
ISBN 978-3-9524532-7-8 (Hardback)
 Buchcover
 
Mit Beiträgen von Regula Aeppli, Monika Aeschlimann-Affolter, Daniel Ammann, Silvan Beer, Jeanette Blank, Katharina Bleuer, Beatrice Bucher, Felix Buehrer, Andrea Burch, Gabriela Cheng, Stefanie Christ, Bent Dirk, Claudia Engeler, Tony Ettlin, Paula Forrer, Erika Frey Timillero, Frank Frickmann, Romana Ganzoni, Anita Glunk, Roland Gugler, Ina Haller, Annalisa Hartmann, Susanna Hauser, Eveline Hipeli, Alexandra Holenstein Dubach, Irène Horst, Didier Karl, Dieter Langhart, Elina Lüscher, Karin Mayerhofer Dobler, Benedikt Meyer, Viktoria Müller, Eva Philipp, Stefanie Portmann, Regula Reichen, Gaby Rudolf, Sandra Rutschi, Thomas Sägesser, Cornelia Schmid, Urs Siegrist, Helmi Sigg, Margrit Sixt-Goetschi, Ursula Stingelin, Marion Eve Stöckli, Artur Kilian Vogel, Fabienne Vögeli, Cornelia Wartenweiler, Marc Werlen, Stine Wetzel, D.E. White, Nadia Widmer, Sheila Wong Chong, Peter Woodtli, Alexander Zar.
 

Sei mein Fisch

 «Sei mein Fisch.»
Ostschweiz am Sonntag
, 9. Nov. 2014, S. 29.

 Sonntagsgedicht

 

Ausgelesen

«Ausgelesen»

Bäuchlings auf Grün: Lyrik aus dem Kanton St. Gallen im 20. Jahrhundert. Hrsg. v. Richard Butz, Christian Mägerle, Adrian Riklin, Liv Sonderegger u. Doris Überschlag.
St. Gallen: VGS Verlagsgemeinschaft St. Gallen, 2005. S. 21.
[354 Seiten; CHF 38.–, € 25.50; ISBN 978-3-7291-1109-7]

 Gedicht

 

Zu Bäuchlings auf Grün: Mit dieser Anthologie legen bewährte Kenner der jüngeren St.Gallen-Literatur die erste umfassende Zusammenstellung des lyrischen Schaffens unserer Region für das 20. Jahrhundert vor. Rund 150 Dichterinnen und Dichter kommen mit gegen 500 Texten zu Wort. Zwölf Themenkreise, je bezeichnet durch ein Gedichtzitat, geben ein buntes Bild von Land und Leuten aus der Ostschweiz, umreissen Leben und Empfinden unserer Bevölkerung. Eine Bibliographie zum literarischen Schaffen der Beiträger, Personen- und Titelregister erschliessen das Werk. Die Publikation ist Hausbuch und Nachschlagewerk zugleich und adressiert sich an alle St.Gallerinnen und St.Galler, im Besonderen an Liebhaber der Lyrik, aber auch an Lehrende und Lernende. (www.vgs-sg.ch)

Rezension im Kirchenbote 1/2006, S. 11.

Weiterlesen...
 

Ende ohne Grund

«Ende ohne Grund»

Bäuchlings auf Grün: Lyrik aus dem Kanton St. Gallen im 20. Jahrhundert. Hrsg. v. Richard Butz, Christian Mägerle, Adrian Riklin, Liv Sonderegger u. Doris Überschlag.
St. Gallen: VGS Verlagsgemeinschaft St. Gallen, 2005. S. 104.
[354 Seiten; CHF 38.–, € 25.50; ISBN 978-3-7291-1109-7]

 

 Gedicht

 

Zu Bäuchlings auf Grün: Mit dieser Anthologie legen bewährte Kenner der jüngeren St.Gallen-Literatur die erste umfassende Zusammenstellung des lyrischen Schaffens unserer Region für das 20. Jahrhundert vor. Rund 150 Dichterinnen und Dichter kommen mit gegen 500 Texten zu Wort. Zwölf Themenkreise, je bezeichnet durch ein Gedichtzitat, geben ein buntes Bild von Land und Leuten aus der Ostschweiz, umreissen Leben und Empfinden unserer Bevölkerung. Eine Bibliographie zum literarischen Schaffen der Beiträger, Personen- und Titelregister erschliessen das Werk. Die Publikation ist Hausbuch und Nachschlagewerk zugleich und adressiert sich an alle St.Gallerinnen und St.Galler, im Besonderen an Liebhaber der Lyrik, aber auch an Lehrende und Lernende. (www.vgs-sg.ch)

Rezension im Kirchenbote 1/2006, S. 11.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 3