Magoria by Daniel Ammann

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Jonsberg, Das ist kein Spiel

Rezension
Buch & Maus 1 (2018): S. 34 
 www.sikjm.ch/rezensionen/datenbank/?id=2463
 Download

Barry Jonsberg.
Das ist kein Spiel. 
Aus dem Englischen von Ursula Höfker.
München: cbt, 2017. 319 Seiten.

Buchcover
 

Über Kritik lässt sich streiten

«Über Kritik lässt sich streiten.» 
Akzente 1 (23.2.2018).
 https://blog.phzh.ch/akzente/2018/02/23/ueber-kritik-laesst-sich-streiten/
 Download 

Anthony O. Scott 
Kritik üben: Die Kunst des feinen Urteils.
Aus dem Englischen von Martin Pfeiffer.
München: Carl Hanser, 2017. 320 Seiten
Buchcover 
 

Lesen aus Leidenschaft

«Lesen aus Leidenschaft.» 

Akzente 1 (2018): S. 34.
 https://blog.phzh.ch/akzente/2018/02/23/lesen-aus-leidenschaft/
 Download 

Neil Gaiman. 
Beobachtungen aus der letzten Reihe: Über die Kunst, das Erzählen und wieso wir Geschichten brauchen
Aus dem Englischen von Rainer Schumacher und Ruggero Leò.
Köln: Bastei Lübbe, 2017. 571 Seiten
Buchcover 
 

Bronsky: Und du kommst auch drin vor

«Lesen auf eigene Gefahr.»
NZZ am Sonntag 10.12.2017, Literaturbeilage  «Bücher am Sonntag», S. 13.
 http://magoria.ch/wp/lesen-auf-eigene-gefahr/
 Download

Alina Bronsky.
Und du kommst auch drin vor. 
München: dtv, 2017. 190 Seiten. Ab 12 Jahren
.
Buchcover
 

Romantherapie für Kinder

«Kinder- und Jugendbücher für alle Lebenslagen.» 
Akzente 4 (27.11.2017).
 https://blog.phzh.ch/akzente/2017/11/27/kinder-und-jugendbuecher-fuer-alle-lebenslagen/
 Download 

Ella Berthoud, Susan Elderkin und Traudl Bünger 
Die Romantherapie für Kinder.
Aus dem Englischen von Katja Bendels und Kirsten Riesselmann.
Berlin: Insel Verlag, 2017. 372 Seiten
Buchcover 
 


Seite 1 von 17

Weitere Rezensionen

zu Romanen und Sachbüchern finden Sie hier (alphabetische Übersicht Rezensionen)

«Es ist mir nie schwergefallen, zwischen Phantasie und Wirklichkeit zu unterscheiden. Das Problem war der Unterschied zwischen erinnerter Phantasie und erinnerter Wirklichkeit. […] Mein Gedächtnis besitzt keine getrennten Kammern für Dinge, die ich gesehen und gehört habe, und Dinge, die ich mir nur einbilde. Ich habe dafür nur einen Platz, den sich wirkliche Sinneseindrücke und Phantasiegebilde der Vergangenheit teilen müssen; traut vereint ergeben sie das, was man Erinnerung nennt.»
Jostein Gaarder, Der Geschichtenverkäufer