Wie es euch gefällt, oder The World Is Not Enough.

Wie es euch gefällt, oder The World Is Not Enough.

«Wie es euch gefällt, oder The World Is Not Enough
Wir da oben, ihr da unten. Herausgegeben vom Schreibzentum der PHZH. Zürich: Scheibzentrum, 2019. S. 30–32.

Die Gedanken sind frei, heisst es so schön. Aber können sie es auf Dauer bleiben, wenn unser Reden und Schreiben ständig durch professionelle Vorgaben gehemmt wird? Denn das wird es ohne Zweifel. PH-Studierende lernen alle möglichen Sprachen: Die Sprache des Pädagogen, der Wissenschaftlerin, der gesellschaftlichen Institution. Immer politisch korrekt. Nur eine Sprache lernen sie kaum, dabei wäre es die wichtigste: Die des eigenen Denkens und Herzens. Training in freier Meinung und offener Rede tut also not!
Die vorliegenden Texte entstanden für den Poetry-Slam-Wettbewerb «Moosestache PH Goes Poetry» vom 9. Mai 2019. Das Booklet mit den Finaltexten kann im Schreibzentrum für CHF 2.– bezogen werden.

Autorinnen und Autoren: Daniel Ammann, Nadja Baumgartner, Peter Fäh, Natascha Hossli, Peter A. Kaiser, Cyril Müller, Laura Sägesser, Lorenz Vogel und Andreas Zwick.
Gestaltung: Angela Reinhard, nordföhn

Sei mein Fisch

 «Sei mein Fisch.» Ostschweiz am Sonntag, 9. Nov. 2014: S. 29.

Auch in:
Rainer Stöckli, Hrsg. Die Sonntagsgedichte aus der «Ostschweiz am Sonntag»: März 2013 bis Oktober 2017. Schwellbrunn: Orte Verlag, 2019. S. 95.
ISBN 978-3-85830-256-4

Interaktive Geschichten für Kinder

«Interaktive Geschichten für Kinder.»
infos & akzente 4 (Dez. 2002): S. 21–24.


Spielzeugland für Willi Wiberg (Mit wem spielst du, Willi Wiberg?)

In der Medienwelt von Kindern und Jugendlichen dürften interaktive Abenteuergeschichten auf CD-ROM, Konsolenspiele oder internetfähige Actiongames heute bereits einen ebenso wichtigen Platz einnehmen wie traditionelle Lektüreangebote in Büchern, auf Hörkassetten oder als Kino- und Fernsehproduktionen.
Download

Mehr zum Thema Spielgeschichten gibt es hier.