Grosse Brüder, kleine Brüder …

«Orwells Zukunft ist längst Gegenwart.»
Neue Zürcher Zeitung 8.4.2021, S. 30.
 https://www.nzz.ch/feuilleton/

Den Klassiker «1984» gibt es nun auch als Jugendroman und als Graphic Novel. Seine düsteren Szenarien haben aber auch andere Autorinnen und Autoren inspiriert.

George Orwell: 1984. Aus dem Englischen von Karsten Singelmann. rororo rotfuchs. Hamburg: Rowohlt, 2021. 416 Seiten. Ab 14 Jahren.

Jean-Christophe Derrien und Rémi Torregrossa: 1984. Nach George Orwell. Graphic Novel. Aus dem Französischen von Anja Kootz. Knesebeck, München 2021. 128 Seiten.

Philip Kerr: 1984.4. Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn. Mit einem Nachwort von Christiane Steen. Rororo Rotfuchs. Hamburg: Rowohlt, 2021. 320 Seiten. Ab 14 Jahren.

Cory Doctorow: Little Brother – Sabotage. München: Heyne, 2021. Erscheint voraussichtlich im Dezember.

Renée Nault: Der Report der Magd. Nach Margaret Atwood. Graphic Novel. Aus dem Englischen von Ebi Naumann. Berlin: Berlin-Verlag, 2019. 240 Seiten. 

.